SG verspielt Sechs-Tore-Führung

Ludwigsburger Kreiszeitung

SG verspielt Sechs-Tore-Führung
21:22-Niederlage der Bietigheimer Handballer beim Vorletzten Dormagen

Handball-Zweitbundesligist SG BBM Bietigheim hat den Start nach der EM-Pause vermasselt. Beim Tabellenvorletzten TSV Bayer Dormagen unterlag die SG gestern Abend trotz einer Sechs-Tore-Führung mit 21:22 (11:10).
Mit dieser Niederlage hat die SG eine große Chance verpasst, sich von den hinteren Tabellenregionen abzusetzen. Dabei sah es nach 20 Minuten so aus, als könnten die Bietigheimer ihre Serie mit zuletzt drei Siegen in Folge fortsetzen. Zu diesem Zeitpunkt lagen die Ellentäler nach einem Doppelschlag von Flügelflitzer Jonathan Scholz mit 10:4 in Front. Fünf der zehn Treffer hatte Rechtsaußen Christian Schäfer erzielt.
Danach folgte ein totaler Blackout der Gäste. Obwohl SG-Trainer Hartmut Mayerhoffer zweimal die grüne Karte zur Auszeit zog, gelang Dormagen mit einem 6:0-Lauf der 10:10-Ausgleich (29. Minute). Patrick Rentschler gelang immerhin noch ein Treffer zur 11:10-Halbzeitführung.
Zu Beginn der zweiten Hälfte war es erneut Rentschler, der auf 13:11 erhöhte. Doch danach übernahmen die Gastgeber das Kommando. Angeführt von ihrem 21-jährigen Youngster Maximilian Bettin, gegen den Neuzugang Aron Edvardsson im Bietigheimer Kasten trotz guter Leistung zwölf Treffer kassierte, zog Bayer über 17:14 (45.) bis zur 57. Minute auf 22:19 davon. Andre Lohrbach verkürzte mit zwei Siebenmetern auf 22:21. SG-Coach Mayerhoffer haderte mit seinen Angreifern: „Wir hatten dank unserer starken Abwehr einen Superstart. Danach haben wir im Angriff zu viele freie Chancen vergeben“.
SG BBM: Edvardsson, Gorobtschuk; Schäfer (6/3), Haller (4), Barthe (3), Scholz (3), Lohrbach (2/2), Rentschler (2), Dahlhaus (1), Babarskas, Boschen, Doll, Emanuel, Salzer.

Drucken